Angebote | Ankum

Kinderwa­gentreff



Alle Angebote »
Angebote Ankum »
Startseite »





Angebote | Ankum

Kinderwa­gentreff

Elternsein ist heute an viele komplexe Anforderungen und hohe Erwartungen gebunden. Das durch Medien, Politik und einer Vielzahl an Literatur vermittelte Elternbild verunsichert die Eltern. Sie haben den Wunsch die Veraussetzungen einer idealen, gesellschaftlich anerkannten Familie zu entsprechen. Nicht alle Eltern haben dabei unterstützende Angehörige und Personen vor Ort, die in der veränderten Lebenssituation beratend zur Seite stehen.

Die Eltern-Kind Gruppe, genannt "Kinderwagentreff" soll ein regelmäßiges, kostenloses und freies Angebot für Eltern darstellen, die den Wunsch haben, mit anderen Eltern Kontakt aufzunehmen. Eltern-Kind-Gruppen geben Raum zum Austausch mit Gleichgesinnten, also Eltern in ähnlichen Situationen. Das Gefühl nicht alleine mit seinen Problemen zu sein, kann den Selbstwert wieder stärken und den Blick auf Alltagssituationen ändern. Manche Sorge die belastet, kann genommenwerden, wenn sich die Ursache im Gespräch als völlig normal herausstellt.

Zudem empfinden viele Elternteile Einschränkungen in alltäglichen, üblichen Kontakten und Gewohnheiten, die die neue Lebensphase mit Kind mit sich bringt. Die Bedürfnisse nach persönlichen Freiräumen sind beschränkt und ein Gefühl der Enge und Unfreiheit kann entstehen. Durch zusätzlich auftretende Probleme des Kindes, z.B. Regulationsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, können auch die Kohärenz und die Systemerhaltung gestört werden.

Der Kinderwagentreff ist ein Netzwerk, das Eltern für ihre neue Lebenssituation nutzen können. Dabei sollten pädagogische Fragestellungen und die Moderation der Gespräche durch die fachliche Beratung unterstützt werden. Außerdem bietet die Gruppe ein Forum, in dem Alltagserlebnisse offen besprochen und diskutiert werden können. UM Eltern und Kind gerecht zu werden, verlangt dies verschiedene professionelle Methoden und Handlungskonzepte und das Fingerspitzengefühl dabei nicht belehrend zu wirken. Die Fachkräfte können auch Anregungen und Informationen zu aktuellen Themen anbieten und bei persönlichen Anliegen entsprechende Beratung oder Weitervermittlung. Der gleichzeitige öffentliche und doch geschützte Rahmen der Gruppe bietet dabei ein niedrigschwelliges und präventives Angebot im frühkindlichen Bereich.

Umrahmt werden diese Inhalte von altersentsprechenden Spielen, Liedern und Bastelangeboten. Den Eltern bietet sich die Möglichkeit, in zwangsloser Umgebung intensiv mit dem Kind gemeinsam Zeit zu verbringen. Ein besonderes Lernfeld bietet das Beobachten von Interaktionen der anderen Teilnehmer – lernen am Modell. Die gemeinschaftlichen Erlebnisse fördern die Eltern – Kind Bindung und sensibilisieren die elterlich Wahrnehmung in Bezug auf die Bedürfnisse des Kindes.

Das Kind profitiert vom Spaß am Spiel, von Selbst und Umwelterfahrungen, ganzheitlicher Entwicklungsförderung, Kontakt zu Gleichalterigen und Erproben von sozialen Verhaltensweisen.


ANSPRECHPARTNER:

Anette Beckötter
Telefon: 05466 - 936 011
und 0160 - 200 03 95


Marianne Thünker
Telefon: 05466 - 936 011
und 0170 - 800 4317